„Viel sieht, wo nichts ist, der Ängstliche“

Ei-Öl-Tempera auf Leinwand, 50 x 60 cm
Ei-Öl-Tempera auf Leinwand, 50 x 60 cm

Raimund Pallusseck

Text zur Arbeit

„Im Inneren die Leinen los machen“!

Viele Werke von Raimund Pallusseck sind von der Musik inspiriert. Musik ist ein steter Begleiter seiner Malerei, vorzugsweise von Bach oder Britten.

Was der Betrachter sieht, sind Farbklänge, Farbräume und Strukturen. Man träumt sich in seine Bilder hinein und nimmt Landschaften, Wolkenformationen und Meer wahr. Die Horizontlinie steht für einen nie zu erreichenden Ort.

Vita

In Cuxhaven geboren

1972 Heuert als Decksmann auf einem Frachtschiff an

1975 Entscheidung zwischen zwei Leidenschaften, der Kunst und der Seefahrt, Pallusseck entschied sich für die Kunst

1978–1983 Studium an der Hochschule für Gestaltung in Hamburg, Malerei (Prof. Jonas) und Illustration mit dem Abschluss des Diplom-Graphikers

Seit 1984 freischaffender Künstler

Zahlreiche Ausstellungen in Deutschland, Frankreich

Lebt und arbeitet als Künstler und Dozent in Lübeck